Drei Heimerfolgen steht eine Auswärtsniederlage entgegen > Jungen I mit Kantersieg gegen Jugendteam des Bundesligisten - Jungen II mit ersten Landesklassenerfolg - Jungen III etablieren sich in der Spitzengruppe der Bezirksklasse - Jungen IV müssen beim VfB Ulm etwas unter Wert zu hohe Niederlage hinnehmen >>

Jungen U18 Verbandsklasse Süd:
TSV Herrlingen I – TTF Liebherr Ochsenhausen > 6:0

Florian Maneckeim Bild rechts >> Neuzugang Florian Manecke konnte als "Linkspfote" in den bisherigen Partien als glänzender Doppelspieler schon sehr überzeugen, nun ist bei ihm mit dem ersten Einzelerfolg gegen Ochsenhausen hoffentlich auch im Einzel der Knoten geplatzt. Unserem fleißigen Topspin-Spieler wäre dies in seiner ersten Saison in Württembergs höchster Jugendspielklasse sehr zu gönnen - toller Typ!

Glatter Kantersieg unserer Jungen gegen das Nachwuchsteam des Bundesligisten. Sicherlich war unser Team in dieser Partie in der Favoritenrolle, aber ein solch klarer Erfolg war dann doch nicht unbedingt zu erwarten nachdem unsere Jungs zuletzt aufgrund der beiden erlittenen Niederlagen noch nicht unbedingt so richtig in der Saison angekommen waren. Nach zwei klaren Doppelsiegen und dem Schlüsselsieg von Julian Michaelis gegen den jungen Kevin Fu war der hohe Sieg jedoch schnell ermöglicht worden. Mit Selbstbewusstsein aus dieser Partie heraus wollen wir nun auch in Rot an der Rot in der kommenden Woche punkten.

Jungen U18 Landesklasse Gr.7:
TSV Herrlingen II – SC Unterschneidheim > 6:2
Im vierten Anlauf gelang unserem Team nun endlich in der neuen Landesklasse der erste Erfolg im „Kellerduell“ gegen etwas ersatzgeschwächte Gäste aus Unterschneidheim. Gleich mit 2 glatten 3:0-Erfolgen im Doppel konnte unser Team einen entscheidenden Vorteil erringen. Dabei war im speziellen der Erfolg von Julian Oed und René Schnalzger gegen das vordere Paarkreuz des Ostalbteams schon ziemlich gut. Im weiteren Spielverlauf konnte am Ende nur die gegnerische Nr. 1 unser Team an diesem Nachmittag vor ein unlösbares Problem stellen, ansonsten konnte sich jeder unserer Spieler mit je einem Erfolg in die Siegerliste zum Teamerfolg verewigen. Gut für die Spielerseele!

Jungen U18 Bezirksklasse Grp.2:
TSV Herrlingen III – TSV Berghülen > 6:4
Ein intensiver Vergleich unserer Jungen III gegen den TSV Berghülen bescherte unserem Team am Ende einen knappen Heimerfolg, welcher so fast nicht zu Stande gekommen wäre da unsere Nummer 1 versehentlich den falschen Treffpunkt zum Spielbeginn ausgewählt hatte. Im letzten Augenblick war er aber dann noch zur Stelle und damit war das Team gegen die Gäste konkurrenzfähig. Nach einer Punkteteilung im Doppel konnten wir im Spitzenpaarkreuz mit 3 Erfolgen durch Jakob Bromberger (2) und Nicolas Bolek (1) einen kleinen aber entscheidenden Vorteil herausspielen, welchen Paul Trompler und Samuel Bohnacker gekonnt mit klaren Erfolgen gegen die Nr.4 der Gäste zum Teamerfolg heimspielen konnten.

Jungen U18 Kreisliga B Grp.3:
VfB Ulm IV - TSV Herrlingen IV > 6:1
Unser Team trat in Ulm in einer umformierten Aufstellung an, da zwei Spieler aus disziplinarischen Gründen eine notwendige „Denkpause“ erhielten. Das angetretene Team zeigte jedoch eine wirklich kämpferisch sehr gute Vorstellung und konnte die Ulmer in zahlreiche knappe Entscheidungen zwingen. Alleinig es wollte aus diesen knappen Duellen kein einziger Erfolg herausspringen. Unseren Ehrenpunkt erspielte ein immer besser werdender Lukas Reindl mit einem glatten 3:0-Erfolg.

Text: Wolfgang Laur | Foto: Manuel Michaelis

 canada goose outlet