Jungen I erleiden herbe Niederlage beim Bezirksderby in Staig - Jungen II und III unterliegen jeweils knapp mit 3:6 gegen favorisierte Gegner - Kantersieg der Jungen IV katapultiert das Team an Tabellenplatz 2 >

Verbandsklasse Süd:
SC Staig I - TSV Herrlingen I > 6:1
Vor diesem Bezirksderby hatte man eigentlich eine knappe Entscheidung erwartet… - doch nach dem Spiel muss man leider neidlos anerkennen, dass sich die Staiger Jungs in den letzten Monaten enorm gesteigert haben und dieses prestigeträchtige Derby am Ende völlig verdient für sich entschieden haben. Nach einer Punkteteilung in den Eingangsdoppeln durch einen glatten 3:0-Erfolg von Hasancan Ataseven und Florian Manecke war man noch guten Mutes in Staig etwas mitnehmen zu können. Doch lediglich 3 Satzgewinne in den Einzelpartien waren dann die magere Ausbeute in den nachfolgenden Duellen und damit blieben beide Punkte verdient beim Gastgeber.
Landesklasse Gr. 7:
TSV Herrlingen II - TSG Hoffherrnweiler I > 3:6
Zu Beginn konnten unsere Jungs immer für eine Punkteteilung sorgen. Das Doppel Moritz Moik / Eric Felske siegte klar, während sich René Schnalzger / Julian Oed leider ebenso klar in drei Sätzen geschlagen geben mussten und nur beim 14:16 im 1. Satz in die Nähe eines Satzgewinnes kamen. Im vorderen Paarkreuz dominierte Julian Oed seinen ersten Gegner deutlich und lies ihm nur 9 Punktgewinne in 3 Sätzen. Moritz Moik konnte leider nicht an seine starke Leistung der Vorwoche anknüpfen und unterlag in drei Sätzen. Dasselbe Bild im hinteren Paarkreuz - Eric Felske siegte in 3 Sätzen und lies seinem Gegner hier nur 10 Punkte, doch René Schnalzger konnte nach langer Spielpause nicht richtig ins Spiel finden und unterlag in 3 Sätzen. Dann sollte leider kein Spielgewinn mehr folgen, sodass das 3:6 gegen den starken Tabellenzweiten aus Hoffherrnweiler leider besiegelt war.
Bezirksklasse Gr. 2:
SV Westerheim - TSV Herrlingen III > 6:3
Beim SV Westerheim hatte sich unsere 3. Jungenmannschaft nach zuletzt sehr engagierten Trainingsbesuchen insgeheim vielleicht etwas mehr erhofft, mussten die Klasse des Tabellenführers schlussendlich aber neidlos anerkennen. Bis zum Stand von 5:1 aus Sicht des Gastgebers konnte nur Jakob Bromberger gegen die Nr. 2 punkten. Nicolas Bolek musste sich denkbar knapp im Entscheidungssatz mit 11:13 geschlagen geben und auch die Spiele im hinteren Paarkreuz waren alles andere als deutlich, aber es konnte leider eben nichts Zählbares durch Paul Trompler und Nico Alber mitgenommen werden. Jakob entzauberte im Anschluss auch die Nr. 1 des Gastgebers in 4 Sätzen, wobei zwei davon in der Verlängerung endeten. So knapp wie sich Nicolas vorher geschlagen geben musste, so knapp konnte er dieses Spiel mit 13:11 im Entscheidungssatz für sich entscheiden, sodass unsere Jungs nochmals auf 3:5 herankamen. Doch Paul konnte den Sieg des Favoriten leider nicht verhindern. Ein tolles Bezirksklassenspiel und erneut der Beweis dafür, dass wir uns für die richtige Spielklasse entschieden haben.
Leopold SelgKreisliga B Gr. 3:
TV Merklingen II - TSV Herrlingen IV > 0:6

im Bild rechts >> Teamchef und Spitzenspieler Leopold Selg nimmt mit seinem Team der Jungen IV Kurs in Richtung Tabellenspitze - voller Einsatz mit genialer "Kranichtechnik"!

"Knallharter" 6:0 Kantersieg für unsere Jungen IV - nach einer Dreiviertelstunde Spielzeit konnte die IV. Mannschaft schon wieder die Heimreise antreten. Allein im Doppel konnte der Gastgeber einen Satz für sich entscheiden, war in den anderen Spielen jedoch deutlich von einem Satzgewinn entfernt. Leopold Selg, Louis Kober, Lukas Reindl und Flavio La Pusata befinden sich nach diesem fulminanten Sieg auf Tabellenplatz 2 und werden kommenden Samstag den noch ebenfalls verlustpunktfreien Tabellenführer vom SSV Ulm 1846 in der Herrlinger Lindenhofhalle zur ersten ganz großen Bewährungsprobe dieser Saison begrüßen! 

Text: Nicole Kiessling, Wolfgang Laur | Foto: José Borge