Jungen I unterliegen knapp und etwas unglücklich der SV Böblingen - Jungen III mit starkem Auswärtssieg beim SV Westerheim II >>

Verbandsklasse Süd:
TSV Herrlingen I - SV Böblingen I > 4:6
Trotz eines beherzten Auftritts stand unser Team nach über 2 Stunden Spielzeit am Ende ohne Punkte da. Für unsere Jungs gegen die SV Böblingen sicherlich zuerst etwas schwer zu verkraften, nachdem man den Erfolg eigentlich mehrfach vor Augen hatte. Mit 2 Doppelerfolgen gelang der Start nahezu perfekt in die Partie. Beide Paarungen harmonierten bestens und Hasancan Ataseven erhöhte danach auch schnell zum 3:0 aus unserer Sicht. Doch die Gäste kamen eindrucksvoll in Partie zurück und entführten speziell im 2. Paarkreuz trotz aussichtsreichen Spielständen unserer Jungs leider 4 Partien in Folge. Julian Michaelis konnte mit einem Fünfsatzerfolg nochmals zum 4:4-Zwischenstand ausgleichen, aber in zwei erneut schwer umkämpften Partien hatten sowohl Florian Manecke bei seinem Herrlinger Teamdebüt wie auch Tobias Stehle trotz guter Leistungen am Ende leider nicht den Glücksmoment auf ihrer Seite und mussten sich beide knapp geschlagen geben. Nach dem Spiel war die Enttäuschung ob der verpassten Chancen verständlich. 

Bezirksklasse Gr. 2:
SV Westerheim II - TSV Herrlingen III > 1:6

>> im Bild rechts: perfekter "Leader" der Jungen III in Westerheim - ein starker Jakob Bromberger überzeugte erneut!

Auch der zweite Auftritt hat gepasst! Mit einem glatten Erfolg beim SV Westerheim II, welche sich mit dem Kampf um den Klassenerhalt zu beschäftigen haben werden, konnte unser Team relativ deutlich gewinnen. 5 Partien endeten mit deutlichen Herrlinger Erfolgen und in den beiden umkämpften Begegnungen trennte man sich mit 1:1, was am Ende dann den 6:1-Erfolg für unser Team hervorbrachte. In einer glänzenden Verfassung zeigte sich erneut Jakob Bromberger bei seinen beiden klaren Erfolgen im Spitzenpaarkreuz. Damit hat unser Team in der neuen Bezirksklasse einen perfekten Start mit 4:0-Punkten hingelegt und wird sich nun auf das erste Spitzenspiel in 2 Wochen vorbereiten.

Text: Wolfgang Laur | Foto: Manuel Michaelis