Herren IV gelingt mit weiblicher Unterstützung ein zügiger 9:1-Erfolg - Herren V müssen sich unglücklich mit 7:9 geschlagen geben>>

Herren – Kreisklasse A Gr.2:
TSV Herrlingen IV - TSG Rottenacker > 9:1
Nach einem wahrlich zügigen Heimerfolg gegen die TSG Rottenacker bauen unsere Herren IV ihre Bilanz in der Gruppe 2 der Kreisliga A auf 3:0 Siege aus. Während die Gäste etwas ersatzgeschwächt antraten, hatte Mannschaftsführer Frank Spann für unser Team eine sehr starke Aufstellung um die beiden weiblichen Ergänzungsspielerinnen Corinna Pawlitschko und Manuela Konrad gewählt. Nach den Doppeln startete unser Team mit einer 2:1-Führung in die Einzel, wobei man hierbei gar keinen einzigen Erfolg der Gäste zuließ und alle Einzel für sich entschied. Dabei mussten nur Manuela Konrad und Marc Ivers über die volle Distanz gehen, um den deutlichen 9:1-Sieg nach einer Stunde und 35 Minuten zu erspielen, den Corinna Pawlitschko mit ihrem zweiten Einzelerfolg schlussendlich klar machte.

>> im Bild rechts: Corinna Pawlitschko trug als Spitzenspielerin unseres Teams der Herren IV neben dem Erfolg im Doppel mit Marc Riedmüller zwei Einzelerfolge zum klaren 9:1-Sieg bei

Herren – Kreisklasse A Gr.3:
TSV Herrlingen V – TSV Seissen II > 7:9
Sehr unglücklich unterlagen unsere Herren V am Samstagabend der zweiten Garde des TSV Seissen. Ganze viermal mussten sich unsere Herren im Entscheidungssatz beugen, während sie nur zwei fünfte Sätze für sich entscheiden konnten. Auch das Satzverhältnis von 32:33 und ein sogar ausgeglichenes Ballverhältnis von 595:595 sprechen deutlich dafür, dass unser Team der Herren V hier zumindest ein Unentschieden verdient gehabt hätte. In den Doppeln erspielten Moritz Moik/Benjamin Wald und Alfred Honold/Otto Menhorn zum Beginn der Partie eine 2:1-Führung. Das vordere Paarkreuz der Gäste erwies sich dann als etwas zu starkt, wobei Moritz Moik im zweiten Einzeldurchgang nach einer 2:1-Satzführung schon vor dem Punktgewinn stand. Gegen die Nummer 4 der Seissener gelang unserem mittleren Paarkreuz um Hans Ohlhauser und Mouzafer Talip jeweils ein 3:1-Erfolg, während sie der Nummer 3 jeweils recht knapp unterlagen. Alfred Honold und Otto Menhorn (2) sorgten zwar im hinteren Paarkreuz für drei Punkte, durch eine Niederlage im abschließenden Doppel reichte es dann aber eben nicht ganz zum erhofften Punktgewinn gegen die bisher noch ungeschlagene Mannschaft aus Seissen.

Text: Paula Truöl Foto: Manuel Michaelis