Herren II müssen sich im Stadtderby erneut klar geschlagen geben - Herren III gewinnen das Duell beim "Mehrklassenteam" RSV Ermingen - Herren V glänzen beim Heimerfolg gegen den SV Westerheim >>

Herren Landesklasse Gr.7:
TSV Blaustein - TSV Herrlingen II > 9:2
Fazit aus dem Derby aus Herrlinger Sicht: Deutlich besser als im Vorjahr beim gastgebenden TSV Blaustein verkauft, aber dennoch beim Favoriten eine Niederlage nicht zu verhindern gewesen.
Unser Team konnte die Hausherren zwar in mehrfache knappe Entscheidungen zwingen, doch letztendlich dabei nur einen Zähler beim hauchdünnen, aber starken 3:2-Erfolg von Sven Manneck gegen Hoang Long Nguyen erringen. Den zweiten Herrlinger Zähler erspielte Jugendspieler Hasancan Ataseven, welcher Hans-Peter Fritzke beim sicheren 3:0-Erfolg sicherlich unerwartet dominieren konnte und sich damit für weitere Einsätze empfohlen haben dürfte. Am Ende geht der Erfolg für den TSV Blaustein sicherlich in Ordnung, wenngleich unsere Herren schon den einen oder anderen weiteren Zähler für ein knapperes Endergebnis noch mitgenommen hätten.
Herren Bezirksklasse Grp.2:
RSV Ermingen - TSV Herrlingen III > 6:9

Samuel Häußlerim Bild rechts >> Samuel Häußler war beim Auswärtserfolg am Ende der "Schlüsselspieler" mit seinen beiden Erfolgen im Mittelpaarkreuz.

Jetzt wird es in der neuen Bezirksklasse aber wirklich richtig spannend – gleich 7 Teams werden nur zwischen 2 und 3 Punkten getrennt in der Tabelle geführt – die Spitzengruppe ist derzeit breit gefächtert und es ist eigentlich nach wie vor kein wirklicher Topfavorit auszumachen. Unser Team konnte das beim sehr zweigeteilten Team in Ermingen am Ende das ausgeglichenere Team stellen und die Partie über die Duelle der Positionen 4 bis 6, sowie zwei sicheren Doppelerfolgen und einem erstarkten Samuel Häußler mit 2 Siegen im Mittelpaarkreuz am Ende verdient gewinnen. Gerade noch rechtzeitig ehe Ermingens Spitzenspieler Andreas Brandt im Schlussdoppel diesem Vorhaben wohl ein jähes Ende bereitet hätte. Damit bleiben unsere Herren III weiterhin inmitten in der großen Spitzengruppe.  
Herren Kreisliga A Gr.3:
TSV Herrlingen V – SV Westerheim > 9:5
Mit einer tollen Teamleistung konnten unsere Herren V gegen den SV Westerheim zwei wichtige Punkte erringen und damit den Abstand zu den Abstiegsplätzen deutlich vergrößern. Der Start in die Partie begann sehr verheißungsvoll, als man nach einer 2:1-Führung aus den Doppeln gleich mit 4 Erfolgen im Spitzen- und Mittelpaarkreuz zur 6:1-Führung nachlegen konnte. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte man bereits 4 nicht unbedingt anzunehmende Erfolge erringen können. Die Gäste konnten nochmals mit Siegen herankommen, aber Christian van Onzenoodt mit seinem zweiten Einzelsieg sowie einem zuvor weiteren Schlüsselerfolg, errungen von Teamchef Jonas Böhle machten den Heimsieg am Ende perfekt, welchen Christian Scharbert zum 9:5 vollenden durfte. Starke Leistung unserer Herren V.

Text: Wolfgang Laur | Foto: Manuel Michaeiis