Damen II unterliegen trotz großem Kampf dem Gegner aus Altenmünster und müssen sich nun wahrscheinlich vorzeitig mit dem Abstieg aus der Verbandsliga anfreunden >>

Damen Verbandsliga:
TSV Herrlingen II – VfR Altenmünster > 6:8

>> im Bild rechts: Maike Lenz konnte nervenstark 3 Einzelsiege beisteuern, jedoch sollte diese Ausbeute dem Team der Damen II nicht zu einem Punktgewinn gegen die Gäste aus Altenmünster ausreichen.

Das Aufbäumen unserer Damen in der Verbandsliga gegen den drohenden Abstieg wurde gegen den VfR Altenmünster leider nicht wie erhofft mit Punkten belohnt. Nach einer Spielzeit von über dreieinhalb Stunden stand unser Team nach aufopferungsvollem Kampf leider erneut ohne Punkte da. Das „Unheil“ nahm leider schon zu Beginn seinen verhängnisvollen Lauf, als man beide Eingangsdoppel mit jeweils 2:3-Sätzen verloren hatte. Doch unser Team kämpfte wirklich verbissen um seine Chance und konnte zunächst im ersten Einzeldurchgang durch die starken Erfolge von Maike Lenz, Manuela Konrad und Nicole Kiessling den 3:3-Ausgleich erzwingen. Im zweiten Durchgang konnten unsere Spielerinnen keinen Vorteil herausspielen, aber immerhin durch jeweilige Punkteteilungen in den Paarkreuzen den 5:5-Zwischenstand durch erneute Erfolge von Maike Lenz und Nicole Kiessling erspielen. Der letzte Durchgang wurde unserem Team dann leider zu Verhängnis. Zuerst konnte man aussichtsreiche Führungen nicht zu einer 7:5-Führung nutzen, aber dann gerade noch erneut eine Punkteteilung zum 6:6 heimschaukeln. Doch aller Wille bei vollem Einsatz wollte am Ende nicht helfen und die Gäste konnten die letzten beiden Einzel für sich entscheiden und damit beide Punkte aus Herrlingen entführen. Bei unseren Damen war danach verständlicherweise eine größere Enttäuschung zu vernehmen, allerdings kann man sich aufgrund des Einsatzes keinen Vorwurf machen – man hat alles was möglich war in die Waagschale geworfen, es hat aber leider nicht sein sollen…

Text: Wolfgang Laur  Foto: Manuel Michaelis